Über Imke Duin

2013 packte Imke den Reiserucksack und ging für elf Monate auf Weltreise. Auf ihrer Reise machte sie einen Tauchkurs in Thailand, beobachtete den Sonnenaufgang über Ankor Wat, erkundete einen Gletscher in Neuseeland und erlebte das weltbekannte Machu Picchu in Peru. Dabei war Imke die meiste Zeit als Solo-Reisende unterwegs – eine aufregende aber auch bereichernde Herausforderung.

Imke in Peru

Für ihre Weltreise hat Imke viel Mut zusammengenommen und einen großen Schritt gewagt: Sie hat ihren festen Job und die hübsche Mietwohnung gekündigt, Möbel verkauft, alle Zelte in Berlin abgebrochen – und es nie bereut. Denn ihre Auszeit vom Job gehört für Imke zu den schönsten und prägendsten Erlebnissen der letzten Jahre.

Und genau aus diesem Grund möchte sie nun durch Modern Sabbatical auch anderen dabei helfen, ihren Traum von der Auszeit wahr zu machen.

Imke Machu Picchu

Nach ihrer Rückkehr hat es Imke übrigens nach Hamburg verschlagen, wo sie auch Claudia kennengelernt hat. Die Reiselust begleitet sie natürlich trotzdem weiter und so meistert sie seit sechs Jahren den Spagat zwischen Fernweh und 28 Urlaubstagen. Über ihre aktuellen Reiseerlebnisse und die Frage, wie sich Reiselust und Bürojob miteinander vereinen lassen, schreibt Imke auch auf ihrem eigenen Reiseblog Crappy Radio Stations.

Hier findest du mehr von Imke und ihren Reisen:

Blog Crappy Radio Stations
Facebook
Instagram
Pinterest

Modern Sabbatical - Claudia Sittner | Weltreize Blog

Lust auch Claudia noch besser kennenzulernen?